DER VEREIN

Vereinsgeschichte

Aus dem Tischtennisspielen, zuerst bei Familie Brimmers auf der Bahnstraße, danach im großen Saal des Hotels von Lom (heute steht hier das Gebäude der VOBA), entstand die Idee, einen Tennisclub in Straelen zu gründen. Hans Tenhaeff leitete die Zusammenkünfte eines Arbeitskreises. Er integrierte passive ältere Mitbürger und sorgte auf diese Weise auch für Spenden. Auf dem Tisch stand immer der bereits vorhandene Wimpel in den Farben Blau-Weiss-Gold - Straelen 1945. Diese Farben waren ausgewählt worden, nachdem es im Frühjahr 1946 mit Rasentennis beginnen sollte. Das Blau des Himmels schien das optimale für den „weißen Sport“ zu sein, der Glanz des Goldes entsprach den Wünschen der jungen Generation.

 

Zu Ostern 1946 wurden die wenigen Schläger und Bälle, die vorhanden waren, von Hand zu Hand ( natürlich immer gegen Naturalien ) gereicht. Gespielt wurden nicht auf Rasen oder Asche, sondern auf dem Asphalt am UGA - Gelände. Allen war klar, auf Dauer musste ein Ascheplatz her. Aber es sollten noch Jahre vergehen, bis ein Platz angelegt werden konnte, da die Versuche zunächst unter keinem glücklichen Stern standen. Mitte April 1948 schließlich begannen hinter der Gastwirtschaft „Zum Herzog Adolf“ ( bis vor einigen Jahren „Bei Henk“) Die Arbeiten am ersten Asche-Tennisplatz des Clubs.

 

Die Zahl der Mitglieder und der Turniere nahm stetig zu, sodass gegen Ende der 50er Jahre über eine Erweiterung der Anlage nachgedacht wurde. Aber erst 1964 gab es Pläne. 1966 war es soweit. Die neue Anlage mit drei Plätzen am Schwimmbad an der Beethovenstraße war fertig. Der Clubhausbau zog sich aber noch bis 1969/70 hin. Die Mitgliederzahl war inzwischen von 25 auf 60 angestiegen. Auf sechs Plätze wurde die Anlage im Jahre1983 erweitert.

 

Überlegungen zu einem Neubau des mittlerweile sanierungswürdigen Schwimmbades umfassten gleichzeitig auch eine Auslagerung der alten Tennisanlage an die Lingsforter Straße. Im umfassenden Fitnessprojekt Schwimmbad - Tennisplätze – Finnenbahn entstand 2005 die neue Tennisanlage mit Clubhaus und 7 Plätzen. Nach der Einweihungsfeier im Herbst 2005 richtete der Club nach einer sehr guten Saison am 23. September 2006 die noch ausstehende 60 – Jahr – Feier aus, welche in jeder Hinsicht als ein „Highlight“ in Erinnerung bleiben wird.

 

Die Clubanlage

Der Vorstand

1. Vorsitzender2. VorsitzenderGeschäftsführerKassenwartSportwartJugendwartinInternetBeisitzerBeisitzerBeisitzerGerd WeyersTorsten WolfFrank BartonRainer NellessenDirk CasterBettina van GentAndreas StubbeMarco FongernGarry HendricksJürgen Bonnes

 

 

TC BWG STRAELEN